Chronik

in SC_Kueckelheim_Salwey

Liebe Freunde des Sportverein SC Kückelheim/Salwey e.V.


vor 43 Jahren (Stand 2017) wurde die Fusion der Sportvereine aus Kückelheim und Salwey geschlossen.Doch aller Anfang war schwer. Bekanntlich brauchten die Kückelheimer Mitglieder zwei Anläufe, um sich von den Vorteilen einer Fusion überzeugen zu lassen. Am 20.02.1974 stimmten die Mitglieder des damaligen FC Kückelheim eV mit 55% der Stimmen, (bei einer Mehrheitserfordernis von 75 % ) noch gegen einen Zusammenschluss mit dem Sportverein SuS Salwey eV. Die Fusion schien gescheitert. Nur der Überzeugungsarbeit der Vorstände war es dann zu verdanken, dass am 12.05.1974 die erforderliche Mehrheit einem Zusammenschluss beider Verein zustimmten. Am 19.05.1974 fand die Gründungsversammlung, zu der 63 Mitglieder erschienen waren, statt. Im Jahr 2009 unterstützen 420 Mitglieder den SC. Die Vereine FC Kückelheim eV, gegründet 1931 und SuS Salwey eV, gegründet 1927,
gingen im neuem Verein unter:

  • SC Kückelheim-Salwey e.V
  • Vereinsfarben : Blau / Weiß
  • Der erste gewählte Vorstand:
  • 1. Vorsitzender Egon Dünnebacke
  • 2. Vorsitzender Hugo Henke
  • Geschäftsführer Alfred Kanitz
  • Schriftführer Walter Schrage
  • Hauptkassierer Klaus Rommel
  • 2. Kassierer Rudi Kaiser
  • Protokollführer Günter Franke

 


Wie kam es zu dieser Fusion ?
Die Vorstandsmitglieder Egon Dünnebacke und Hugo Henke hatten wohl als erstes erkannt, dass es für die beteiligten Orte - sollte auch in Zukunft weiter erfolgreich Fussball gespielt werden - ein Zusammenschluss das Beste wäre. Dieses Vorhaben den Mitgliedern beider Vereine beizubringen, bedurfte viel Aufklärungsarbeit. Denn niemand, weder aus Kückelheim noch aus Salwey war gleich von dem Fusionsgedanken begeistert sondern eher skeptisch. Würde die Identifikation verloren gehen? In beiden Orten trafen sich die aktiven Mitglieder, um über die Vor- und Nachteile zu diskutieren. In diesen "ersten Spielersitzungen" kam man dann zu der Überzeugung, dass eine Fusion die sinnvollste Lösung sei, finanzielle, personelle und sportliche Probleme zu meistern.


Denn beide Vereine nahmen zur damaligen Zeit mit nur einer Seniorenmannschaft am Spielbetrieb teil. Hierfür stand jeweils ein Rasenplatz zur Verfügung.Umkleidemöglichkeiten waren damals in der Schützenhalle Niedersalwey und im
Vereinslokal in Kückelheim in sehr "bescheidenen" Verhältnissen gegeben.Ein Trainer zu dieser Zeit war Luxus. Taktik war noch ein Fremdwort und die Kondition reichte gerade mal für 70 Minuten! Um so erstaunlicher, dass unsere Spieler dennoch mit Mannschaften aus Meschede, Fredeburg oder Bestwig mithalten konnten. Im Jugendbereich konnten beide Vereine nur sporadisch, je nachdem wie geburtenstarke Jahrgänge es zu ließen, einen Spielbetrieb durchführen.
Das letzte Spiel zwischen den Mannschaften des FC Kückelheim und des SuS Salwey endete mit einem Sieg des SuS Salwey. Leider weiß keiner mehr das genaue Ergebnis nennen....


Nun - nach der Fusion- wurden unter sicherer und kompetenter Führung des ersten Vorsitzenden Egon Dünnebacke vor allem die sportlichen Perspektiven unseres Vereins laufend verbessert. Der Spielbetrieb auf Jahre gesichert. Egon Dünnebacke, seit der Fusion 1974 bis 2003 als 1.Vorsitzender in den Diensten des SC Kückelheim-Salwey eV war unverdrossen und treu auch vorher als Spieler, Trainer, Betreuer, Vorstandsmitglied, Schiedsrichter und Platzwart tätig. Er ist über Jahre immer die Wege des Vereins mitgegangen, immer im Sinne des Fußballs, immer im Sinne des SC Kückelheim Salwey. Anfang der 80-er Jahre wurde der Sportplatz in Niedersalwey leider wieder in eine landwirtschaftliche Fläche zurückverwandelt. Durch den Verlust dieser Sportstätte in Salwey mussten sämtliche Trainingseinheiten und der Spielbetrieb nach Kückelheim verlagert werden. 1982 wurde das dringend benötigte Vereinsheim in Kückelheim fertig gestellt.


Die Belastung für den Rasenplatz in Kückelheim war enorm.In den Wintermonaten wurden viele Trainingeinheiten auf die Sportstätten in Reiste, Serkenrode und Oedingen verlagert. Spiele mussten abgesagt werden. Häufig kam es zu
Protesten der gegenerischen Mannschaften. Viele Jahre versuchte der Vorstand des SC, wieder einen Sportplatz mit Trainingsbeleuchtung in Niedersalwey zu bauen. Diese Bemühungen scheiterten stets an Grundstücksfragen. Im Jahr 2001 stand endlich ein Gelände zur Verfügung. Mithilfe der Gemeinde konnte in Niedersalwey, am Ortsausgang - Richtung Obersalwey - auf Höhe des Gasthof`s Schmidt-Breiler ein neuer Rasenplatz mit Flutlichtanlage errichtet werden.

Die Entwicklung der Abteilungen Jugend Berthold Korte, Hugo Henke, Egon Dünnebacke, Alfred Kanitz, Georg Cremer, Walter Schrage standen viele Jahre für intensive, gute Jugendarbeit in unserem Verein. Aber nachlassende Geburtenzahlen gefährdeten auch unseren Jugendspielbetrieb. 1984 wurde deshalb eine Jugendfusion mit Rot-Weiß Wenholthausengebildet. 14 Jahre lang wurde hier sehr gut zusammengearbeitet. Jeder erinnert sich gern an diese erfolgreiche Zeit, u.a. an Trainer Rudi Gockel, der die A-Jugend bis in die Bezirksliga führte. Lange profitierten sowohl RW Wenholthausen als auch der SC Kückelheim-Salwey von dieser vorzüglichen Jugendarbeit, die dann ihre Fortsetzung in einer Jugendspielgemeinschaften mit Serkenrode und Ostentrop und seit 2009 auch mit dem SV Fretter statt gefunden hat. Ab der Saison 2013/2015 spielen wir nun in der Jugend in einer Spielgemeinschaft mit Wenholthausen/Reiste.Diese Spielgemeinschaft wird nun ab der Saison 2014/2015 in allen Altersklassen antreten. Ab der Saison 2014/2015 hört auch Rudolf Baust als Jugenleiter auf. Ihm gilt die größte Anerkennung, erst als Schriftführer, dann als Geschäftsführer, und zum guten Schluss als Jugendleiter hat er mehr als 25 Jahre sich in den Dienst des Vereins gestellt. Ab der Saison 2014/2015 ist nun Eva Dünnebacke-Bamfaste Jugendleiterin. Als Vertreter stehen ihr Manfred König und Michael Hoffmann zur Verfügung.

Seit dem Jahr 2006 ist der SC im Besitz eines eigenen Vereins Wappen und einer eigenen Website. Nach der Fusion diente ein Stempel mit einer Figur eines Fussballers als solches Vereinswappen, was aber in der neueren Zeit nicht mehr Zweckmäßig war. Frank Altenhoff, damaliger zweiter Vorsitzender, der nach Rücktritt des 1.Vorsitzenden Hugo Dünnebacke für kurze Zeit das Amt des Vorsitzenden übernahm, entwarf dieses Logo und stellte dies auf einer Mitgliederversammlung vor und die Mitglieder beschlossen, dies als neues Vereinswappen zu führen. Ebenso erstellt und arbeitet Frank Altenhoff seit 2006 Ehrenamtlich an der SC Hompage und übernimmt die laufenden Kosten für diese. Im laufe der Zeit übernahmen auch Trainer und Vorstand die arbeiten an der HP um diese aktuell und auf dem laufenden Stand zu halten.

 

Senioren
Seit der Fusion stellt der SC Kückelheim-Salwey eV im Seniorenbereich 3 Mannschaften.

1. Mannschaft Spielklasse
1974 - 2008 Kreisliga A Meschede
2008 Aufstieg in die Betzirksliga
2008 - 2010 Bezirksliga Gruppe 5
2010 - Abstieg in Kreisklasse A
2016- Abstieg in B-Kreisliga West Hochsauerlandkreis
unsere Trainer:

  • Reinhold Winter und Egon Dünnebacke 1 Jahr 1974
  • Norbert Rickers 3 Jahre (verstorben) 1975-1977
  • Rudolf Gerke 5 Jahre 1978-1982
  • Hartmut Schachten kurzes Gastspiel ) 1983
  • Theo Ross 3 Jahre 1983-1985
  • Dieter Honigmann 5 Jahre 1986-1990
  • Helmut Schulte 5 Jahre 1991-1995
  • Lothar Schenk 3 Jahre 1996-1998
  • Andreas Klur 7 Jahre 1999-2006
  • Fadil Raci 3 Jahre 2007- 2010
  • Uli Erwes 18 Monate 2010-2011
  • Mutlu Yamac 01.01.12 bis 30.06.12
  • Stefan Sommer ab 01.07.12-14.11.14
  • Jan Hüttemann 14.11.14-13.06.15
  • Emre Pürselim 01.07.15-15.11.15
  • Fadil Raci 01.01.16-30.06.16
  • Max Niederstein/Carsten Franke ab 01.07.16

Alle Trainer haben in all den Jahren versucht, die 1. Mannschaft mal vor dem Abstieg zu bewahren aber auch den Aufstieg zu schaffen. Letzteres leider viele Jahre vergeblich, obwohl der SC einige Male kurz davor stand.
In der Saison 2005/2006 und 2006/2007 spielte die 1.Mannschaft begeisternden Fußball und wurde am Ende doch nur mir der Vizemeisterschaft belohnt. Der TUS Velmede-Bestwig im Jahr 2006 und der FC Cobbenrode 2007 machten das Rennen.Erst der neue Spieler-Trainer Fadil Raci - er kam im Jahr 2007 aus Langscheid-Enkhausen - , schaffte es, den SC zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga des Sauerlandes zu führen. Ihm nutzte die hervorragende Vorarbeit von Andreas Klur, der insbesondere viele eigene junge Spieler förderte, und führte den SC mit einem Start - Ziel Sieg in die höhere Spielklasse. Nach 2 Jahren Bezirksliga stieg der Verein zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ab. Aber das war kein Beinbruch denn wir waren wieder in der A-Liga, wo wir seit 1974 ununterbrochen gespielt hatten. In der Saison 2015/2016 kam es zum ersten Abstieg in die B-Kreisliga West.


2. Mannschaft Spielklasse

1974-2008 Kreisliga C Meschede
2008 Aufstieg in die Kreisklasse B
2008 Kreisliga B Meschede
2011 Abstieg in C-Kreissklasse
2014 Aufstieg in B-Liga West Hochsauerlandkreis
2016 Freiwilliger Abstieg in die C-Kreisliga Hochsauerland West


3.Alte Herren Mannschaft
Nach der Fusion konnte auch eine Alte Herren Mannschaft gegründet werden. Die größten Erfolge waren neben drei Gemeindemeisterschaften der erstmalige Triumph im Kreispokal im Jahr 2003. In einem packenden Spiel besiegte der SC in Kückelheim den starken Gegner aus Remblinghausen mit 2:1. Heute spielen wir immer noch mit einer Ü32 Mannschaft die regelmäßig am Kreispokal teilnimmt und zahlreiche Freundschaftsspiele bestreitet.


4. Damenmannschaft
Im Jahr 2006 fanden sich Silvia Wagner, Birgitta Eickhoff, Miriam Eickhoff, ChristinaDrucks, Sonja Drucks (13 Jahre), Viviann Pieper, Annika Pieper und SophiaWiese-Wagner, Friederike Wiese-Wagner, Melanie Korte, Laura Feldmann, Helena Japes zur Gründung der 1. Damenmannschaft des SC Kückelheim-Salwey eV. Gespielt wurde in der U17/Damen Kreisliga Meschede

1. Gegner war der FC Remblinghausen. Die Mannschaft erreichte bis 2008 zwei Gemeindemeistertitel, meldete sich aber wg. Spielermangel nach der Saison 2007/2008 wieder ab.

Danach passierte fast gar nicht´s mehr im Bereich Damenfußball. Aber ab der Saison 2014/2015 spielen wir auch im Juniorenbereich in einer JSG mit Reiste und Wenholthausen, sodaß auch alle Mädchen problemlos in unserem Verein intigriert werden. Jedes Mädchen ist herzlich willkommen, auch bei uns dem tollen Fußballsport nachzugehen.

 

5.Rückenschule/Aerobic
Vereinsphilosophie - Rückenschule -Seit Gründung der Rückenschule im Jahr 1994 ist es ein vorrangiges Ziel des SC, möglichst vielen Kückelheimer und Salweyer Bürgern mindestens ein wohnortnahes Präventionssportprogramm anbieten zu können. Die Inhalte und Ziele der Programme sollen dabei dem jeweiligen Gesundheitszustand/Behinderungsgrad der interessierten Teilnehmer entsprechen. Inhalte und Ziele der Präventionssportgruppen orientieren sich i.d.R am Leistungsstand eines gesunden, nicht behinderten Teilnehmers. Alle Sportangebote des SC stehen allen interessierten Teilnehmern offen! Ein Miteinander behinderter, von Behinderung bedrohter und nichtbehinderter Menschen wird von uns gewünscht. Neue soziale Kontakte in unseren Gruppen fördern gegenseitiges Verständnis. Alle Mitglieder des SC bilden eine Solidargemeinschaft, die es ermöglicht, auch Angebote für finanziell schwächere Mitglieder auf dem gleichen hohen Niveau nutzen zu können.

Geschichte der Rückenschule im SC

 

  • 1994 - Marlene Feldmann absolviert den Übungsleiterschein C im Breitensport- besondere Ausbildung Aerobic, Rückenschule, Beckenbodengymnastik
  • 1994 -2004 - bietet wir durch sie wöchentliche Übungsstunden in diesen Bereichen an
  • 2004 - aus berufl.Gründen kann Frau Feldmann die Kurse nicht mehr anbieten
  • 2002 - Steffi Zeelen absolviert den Überleiterschein C Breitensport
  • 2002 - 2009 - seitdem bietet der SC auch im OT Salwey ununterbrochen eine Gymnastik/Aerobik für Frauen an . Die Kurse sind immer voll belegt.
  • 2004 - 2009 - der SC bietet allen Mitgliedern zu sehr günstigen Konditionen die Kurs-Teilnahme im Sportzentrum "Bodytalk" in Eslohe an
  • 2008 - Margit Titz absolviert den Übungsleiter C im Breitensport und bietet ab August in Kückelheim einen ersten Schnupperkurs an. Der Kurs weckt großes Interesse ist schnell ausgebucht.
  • 2008 -2009 - Margit Titz erwirbt weitere Qualifikationen zur Erweiterung des Kursangebots
  • 2009 - 12 stündiger Einführungskurs ab 17.08. August Motto "etwas bewegen"

 


6.Basketball
Trainer/Abteilungsleiter Benjamin Müller( Dirk van der Lugt gründete die Basketballabteilung)
Historie:
Basketball Teams
U16/U18
U14/U16
Hobbymannschaft


7.Nordic-Walking für jedermann
Trainerin: Rita Kebekus
Gründung : 2004


Zur Auftaktveranstaltung im Woiler-Hof im Jahr 2004 erschienen über 70 Interessierte,um diese seit Jahren boomende Sportart kennenzulernen. Nordic Walking.....wurde als Sommer-Trainingsmethode der Spitzenathleten aus den Bereichen Langlauf, Biathlon und der Nordischen Kombination in Zusammenarbeit mit dem weltgrössten Carbonstockherrsteller exel entwickelt. Im Frühjahr 1997 wurde diese äußerst effektive Sportart in Finnland vorgestellt. Heute betreiben allein dort ca. 10 Million Menschen diesen Ganzjahressport. Seit der Gründung im Jahr 2004 finden sich wöchentlich viele Nordic-Walking Freunde an verschiedenen Treffpunkten um Salwey und Kückelheim und halten sich unter
fachkundiger Führung und Ausbildung durch Rita Kebekus fit.
-----------------------------------------------------------------------------------

Sollte noch jemand, der diese Zeilen liest, Bilder aus der Zeit des FC Kückelheim oder
des SuS Salwey besitzen, wäre ich froh, wenn er mir diese für ein paar Stunden zu
Verfügung stellt. Ich werde diese dann mit auf dieser Seite verewigen.
Bitte melden Sie sich bei Frank Altenhoff unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben